Aktuelles Impressum
Über uns
Lieblingsbeschäftigung
ZUcht
Flat Coated Retriever
Fotogalerie
Links
 
11.08.2010
Dione ist jetzt 14 Wochen alt und wir haben erstmalig mit Wildgewöhnung begonnen. Ich habe mich für "das Eklige zuerst" entschieden und so heißt das Thema des Tages "Marder und Krähe".
Mit beidem hat Dione keine Probleme, wie man sieht.
Erster Kontakt mit dem Marder Galene macht's vor ....
.... und Dione macht mit Schon klappt es auch alleine
 
.... und mit der Krähe ebenso  
12. Juli 2010
Dione hat sich rasend schnell eingelebt, kommt mit allen zwei- und Vierbeinern prima zurecht, und erkundet ganz aufgeschlossen ihre neue Umgebung. Ohne jede Scheu kommt sie mit jeder neuen Situation klar; sie ist temperamentvoll und aktiv, kann aber auch entspannen und zur Ruhe kommen, was ja ganz wichtig ist.
Das extrem warme Wetter haben wir dazu genutzt, viel Zeit am Wasser zu verbringen.; Dione liebt das Wasser und Schwimmen hat sie fast sofort gelernt, auch Spielzeug aus dem Wasser zu apportieren, bereitet ihr große Freude. So werden schon einmal die allerersten Fußstapfen für die spätere Ausbildung gelegt.

Mit 10 Wochen

25. Juni 2010
Endlich ist es soweit: In Eckernförde, wo Johnny als Richter zum Nordlichter-Workingtest eingeladen ist, kann ich meine „kleine Dänin“ übernehmen. Galene und Epona sind mit dabei und haben wohl schon eine gewisse Ahnung, dass sich der gewohnte Ablauf ändern wird. Zuhause angekommen erkündet Dione sofort munter und selbstbewusst Haus und Garten. Nach näherem Kennenlernen des neuen Rudels und einem ersten kleinen Spiel mit Galene wird mit großem Appetit die Abendmahlzeit verspeist, um dann gleich die erste Nacht bis morgens um 6.30 Uhr ruhig durchzuschlafen; die lange Fahrt und die vielen neuen Eindrücke haben sicherlich auch dazu beigetragen.


29. Mai – 5. Juni 2010

Nach vielen Telefonaten und intensivem Mail-Austausch mache ich zusammen mit Günther und Monika 1 Woche Urlaub in Nord-Seeland/Dänemark um Welpen mit Mutterhündin, Zuchtstätte und Züchter zu besuchen. Es macht große Freude, die Entwicklung dieser aufgeweckten Rasselbande eine Woche lang begleiten zu können.. Vielen Dank Johnny für Deine Gastfreundschaft; auch das Training, was Günther mit Fynn und ich mit Galene mit Dir hatten, hat viel Spaß gemacht und wir haben einige Anregungen mitgenommen.

Noch beim Züchter

1. Mai 2010

Der vierte Wurf im Kennel „Holly Hunter’s“ wird geboren; Jinnie schenkt innerhalb von 5 Stunden 2 Rüden und 5 Hündinnen das Leben.